Als Schiedsrichter hast Du jede Woche ein Auswärtsspiel und reist selbstständig zum Spielort an. Die wichtigsten Fragen zur Anreise beantworten wir Dir hier.

Woher weiß ich, wo der Sportplatz ist?

Die Adresse des Spielortes steht in Deiner Ansetzung. Diese kannst Du zur Eingabe in Dein Navi oder Dein Smartphone nutzen. Die Dauer für Deine Anreise solltest Du so früh wie möglich abklären, um am Spieltag pünktlich von zu Hause loszufahren.

Wie reise ich zu meiner Spielleitung an?

Ob Du mit dem Fahrrad, dem Bus oder dem Auto anreist, bleibt ganz Dir überlassen. Die Anreise im Schiedsrichter-Team erfolgt in der Regel gemeinsam von einem vorher abgestimmten Treffpunkt aus. Die SR-Assistenten sollten nach Erhalt der Ansetzung den Schiedsrichter kontaktieren.

Wie lange muss ich vor einem Spiel am Platz sein?

Auf Kreisebene sollte der Schiedsrichter 45 bis 30 Minuten vor der angesetzten Anstoßzeit am Spielort sein. Bei überkreislichen Spielen sind 90 bis 60 Minuten vor dem Anstoß vorgesehen. Bei schlechtem Wetter sollte der Schiedsrichter deutlich früher anreisen, um die Bespielbarkeit des Platzes zu überprüfen und dem Gastverein eine eventuelle Anreise ersparen zu können.

Was mache ich, wenn ich mich verspäte?

Verspätungen sollten eigentlich nicht vorkommen. Hat das Fahrrad einen Platten, kommt der Bus nicht oder das Auto eine Panne, so informiere bitte den Ansetzer telefonisch über die Verspätung. Zudem versuche den Heimverein zu kontaktieren. Die Telefonnummern findest Du in der Regel auf den Internetseiten des Vereins.

Was erhalte ich an Fahrtkosten?

Du erhältst 0,30 Euro pro gefahrenem Kilometer oder den Preis des Bustickets für die Hin- und Rückfahrt, auch wenn Du ein Monatsticket besitzt.